SHANGHAI ZWEI MONATE IM LOCKDOWN!

WIR HABEN DEN GANZEN FRÜHLING VERPASST

«Jedes Jahr blühen in Shanghai die Pfirsichblüten im Frühling. Dieses Jahr auch, doch alle Menschen in Shanghai haben die Blüten verpasst. Es waren keine Pfirsichblüten und keine Sakura-Blüten zu sehen, da wegen Covid alle zu Hause isoliert leben mussten.

Die Epidemie in Shanghai begann sich Anfang März 2022 auszubreiten. Die Zahl der Infizierten nahm von Tag zu Tag zu und die Epidemie-Präventionspolitik wurde allmählich strenger. Shanghai befindet sich seit dem 1. April im Lockdown, wobei befohlen wurde, zu Hause zu bleiben und nicht in öffentliche Bereiche zu gehen oder die Wohnung zu verlassen. So war die ganze Stadt Shanghai für einige Zeit ruhig. Es waren keine Fahrzeuge auf den Strassen, keine Fussgänger auf den Gehwegen. Nachts war die pulsierende Metropole noch hell erleuchtet, doch tagsüber schien es, als sei die Zeit stehen geblieben.

In den ersten Wochen war die Zahl der unter Quarantäne gestellten Personen so gross, dass einige Menschen nicht gut versorgt wurden und es in manchen Gegenden sogar zu Nahrungsmittelknappheit kam. Die Bevölkerung muss immer noch fast täglich Virentests durchführen, um Infizierte auszuschliessen. Die Infizierten wurden an einem bestimmten Ort unter Quarantäne gestellt, um die Gesundheit anderer nicht zu gefährden.

Am 1. Juni wurde der Lockdown in Shanghai offiziell beendet

Die Menschen in den epidemiefreien Gebieten nahmen ihre Arbeit wieder auf und ihr Leben kehrte allmählich zur Normalität zurück. Seit Mitte März arbeiten die meisten FSH Mitarbeitende von zu Hause aus. Im April wurde der gesamte Industriepark geschlossen. Vier Kollegen durften mit einer Spezialbewilligung Anfang Mai ins Unternehmen zurückkehren, um ihre Arbeit fortzusetzen. Sie mussten drei unvergessliche Wochen im Unternehmen arbeiten und leben.

Jetzt haben die meisten Unternehmen, Einkaufszentren und Restaurants ihren Betrieb wieder aufgenommen. Unsere Mitarbeitenden müssen auch nicht mehr auf dem Boden schlafen. Nach dieser denkwürdigen Zeit ist das FSH Team vertrauter untereinander.» FSH Technical Manager, Xu Yang

TAGEBUCH VON LINDA

«Nach mehr als zwei Monaten Lockdown wacht die Stadt Shanghai auf. Das Geräusch von Autos auf der Strasse hat zugenommen, die halbgeschlossenen Rolltore kleiner Supermärkte haben endlich geöffnet, Kunden mit Masken stehen vor der Tür Schlange und wir dürfen wieder zur Arbeit gehen.

Am Anfang war ich es nicht gewohnt, zu Hause zu arbeiten. Obwohl ich mit meinem Computer und meiner Tastatur vertraut war, fühlte ich mich unwohl. Der Unterschied zwischen der Arbeit zu Hause und am Arbeitsplatz ist enorm. Das Problem beim Arbeiten von zu Hause ist, dass alle Familienmitglieder zu Hause sind. Dies hat zu einer deutlichen Zunahme von Faktoren geführt, die die Arbeit beeinflussen. Am 1. Juni nahm das FSH Team die Arbeit offiziell wieder auf. Wir sind zurück auf vertrautem Arbeitsplatz und zum normalen Tagesgeschäft zurückgekehrt.» FSH Administration, Linda Jiang

Kontakt

Haben Sie eine Frage? Gerne sind wir für Sie da.

Füllen Sie das Formular aus und wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden.

* Dies sind Pflichtfelder